iCagenda - Calendar

Sie wollen Bogenschießen? Mehr über unsere Möglichkeiten hier:

Am 24.07.2021 fand von 10:00 - 16:00 Uhr In ganz Österreich der erste österreichische Bogensporttag 2021 statt. Interessierte konnten bei vielen Bogensportvereinen die Faszination des Bogenschießens kennen lernen, so natürlich auch beim BSV Rußbachtal.

Wir waren bestens auf einen möglichen Ansturm vorbereitet. Wenn sich auch dann der Andrang etwas in Grenzen hielt (schließlich gab es "Konkurrenz"-Veranstaltungen anderer Sportsparten im näheren Umkreis und auch das heiße Wetter ließ viele im nahen Sommerbad verweilen), so gab es doch gar nicht so wenige, die das Bogenschießen einmal bei uns ausprobieren wollten und von unseren Instruktorinnen, Übungsleitern und Mitgliedern fachkundig in die ersten Schritte des Bogensports eingeweiht wurden.

Der allgemeine Tenor war durchwegs positiv, einige Besucher haben auch ein weiterführendes Interesse bekundet. Wir sind daher zuversichtlich, den einen oder die andere für den Bogensport begeistert zu haben und in weiterer Folge als neues Mitglied begrüßen zu können. Für uns bot dieser Tag wieder ein Gemeinschaftserlebnis mit zwischendurch genügend Zeit für intensives Fachsimpeln und die eine oder andere Passe mit Pfeil und Bogen ;-)

Ein schöner Tag und ein schöner Anlass, den wir sicher gerne wiederholen werden...

Hier die Fotos


 

Und wieder ein Schritt zur Normalität nach dieser langen Zeit der Einschränkungen - wir können unser Vereinsleben wieder beleben und beginnen damit, dass wir unsere beliebte Tradition des "Bows After Business" (übersetzt aus dem "Neudeutschen" bedeutet es "Bogenschießen nach der Arbeit") wieder aufnehmen.

Jeden Freitag treffen wir einander ab 17:00 Uhr in Wolkersdorf auf unserem Vereinsgelände in der Badgasse wieder zum ungezwungenen Bogenschießen, Plaudern, Fachsimpeln und später ev. auch Grillen am Lagerfeuer, Ihr dürft natürlich auch kommen, wenn ihr vorher nicht gearbeitet habt (Urlaub, Pension, Ferien, usw.) ...

Morgen 09.07.2021 ist es erstmals wieder soweit!

Nehmt Euch Zeit, gute Laune, Eure Bogenausrüstung und, wer will, was zum Grillen mit, der Rest wird sich sicher finden :-)

Ein kleiner Wermutstropfen ist doch dabei: es gilt für das Betreten auch unserer Sportanlage die 3G-Regel (getestet, geimpft oder genesen). Also Nachweise nicht vergessen! Aber wir dürfen jetzt schon davon ausgehen, dass eines der drei G's auch auf Euch zutrifft, also sollte das ja kein Problem darstellen.

Wir freuen uns auf Euch - wir sehen uns am Platz!

Norbert und Team

Liebe Bogen- und Blasrohrsportbegeisterte,
liebe Freunde unseres Vereins!

Seit 07.12.2020 dürfen Sportstätten im Freien auch für den Breitensport betreten werden. Daher haben wir unsere Sportstätten ab diesem Zeitpunkt auch wieder zur Benützung freigegeben. Damit sich aber niemand im Grafenwald oder in Wolkersdorf mit Corona ansteckt, gelten weiterhin folgende verpflichtende Sicherheitsvorkehrungen (Stand: 28.05.2021), die auch bei den Downloads als PDF heruntergeladen werden können:

3D-Parcours Grafenwald:

1.) Benützung des Parcours nur nach Voranmeldung über Internet

Link für den Buchungskalender:

https://doodle.com/mm/bsvrussbachtal/grafenwald

Wir wollen sicherstellen, dass es zu keinen Menschenansammlungen beim Einschießplatz sowie zu keiner Überfüllung des Parcours kommt und dass ausreichende Abstände zwischen den Schützen am Parcours gewährleistet werden. Deshalb vergeben wir freie Termine im passenden Abstand, die für die Benutzung des Parcours verpflichtend via Internet gebucht werden müssen. Ihr erhaltet über E-Mail eine Bestätigung der Reservierung. Wir wissen auch, dass Ihr gebucht habt.

  • Ohne Internet-Buchung kein Parcours!
  • Ein Termin für max. 4 Personen, die einander nach den jeweils geltenden Verordnungen treffen dürfen
  • Die buchende Person haftet für ihre Begleitpersonen!
  • Bei der Buchung bitte den wirklichen Namen, E-Mail, Adresse, Tel.Nr., und Anzahl Personen bekanntgeben!
  • Gültige Angaben, insbesondere E-Mail-Adresse! Buchungen mit Fake-Adressen oder unvollständigen Angaben werden von uns ohne Verständigung storniert und neu vergeben…

Leider wurde mit 28.05.2021 der Passus, dass beim Benützen einer nicht öffentlichen Sportstätte der Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr nur bei einer voraussichtlich länger andauernden Interaktion mit anderen Personen erforderlich ist, aus § 8 Abs. 4 der COVID-19-Öffnungsverordnung wieder gestrichen.
Auch wenn wir nach wie vor davon ausgehen, dass es beim Bogenschießen im Freien durch Kleingruppen voraussichtlich zu keiner länger andauernden Interaktion mit anderen Personen kommt, ist
für die Benützung unseres Parcours bis auf Weiteres der Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr (3 G-Regel: Geimpft oder Getestet oder Genesen) erforderlich.

2.) Zum Parcours von daheim mitnehmen:

  • Maske (dzt. FFP2), Handschuh, eigenes Schreibzeug (für Parcoursbuch), ev. Handtuch (z.B. zum Abdecken des Target beim Pfeile ziehen, gegen Schmierinfektion)
  • eigene Ausrüstung, personalisierte Pfeile
  • Verpflegung

3.) Beim Eintreffen:

  • Einhalten der behördlich angeordneten Sicherheitsmaßnahmen (Maske, Abstand zu anderen Personen, Hygieneregeln). Die Maske ist derzeit direkt bei der Sportausübung nicht erforderlich.
  • verpflichtende Eintragungen ins Parcoursbuch (eigenes Schreibzeug, Handschuh/Handtuch):
    • Name jeder Person (nicht schießende Begleitpersonen zusätzlich als solche bezeichnen!)
    • Datum und Zeitpunkt des Beginns der Runde (Zutritt zum Parcours)
    • Unterschrift als Bestätigung für das Akzeptieren der Regeln
  • auf das Kuvert für den Unkostenbeitrag Name, Geburtsdatum, Adresse u. Telefonnummer jeder Person notieren
  • das beschriftete Kuvert mit Unkostenbeitrag in die Kassa werfen
    (damit sind Eure Daten für uns und die Behörde verfügbar, sind aber DSGVO-konform nicht für alle im Parcoursbuch lesbar)
  • kurzes Einschießen mit ausreichend Abstand zu anderen Schützen

4.) Verhalten am Parcours:

  • Maximal 4 Personen je Gruppe, maximal 3 Stunden im Parcours
  • Zu Personen aus anderen Haushalten die vorgeschriebenen Abstandsregeln beachten, vorgeschriebene Maske bei Nichteinhaltung (z.B. bei Gesprächen)
  • Nacheinander Schießen (max. 3 Pfeile je Target), Abstand zur schießenden Person dzt. mindestens 2 Meter (auch im Wartebereich zueinander)
  • Ziehen der Pfeile nacheinander (nur eigene Pfeile berühren, zum Berühren des Zieles Handschuh verwenden oder Handtuch dazwischen auflegen)
  • Jeder ist für sein Material selbst verantwortlich!
  • Selbstverständlich gelten auch alle anderen „normalen“ Parcour-Regeln ebenfalls

5.) Beenden der Parcours-Runde:

  • Nach maximal 3 Stunden im Parcours
  • Im Parcoursbuch unbedingt den Zeitpunkt des Verlassens eintragen
  • Den Parcoursbereich zügig verlassen (andere wollen auch dran kommen...)

6.) Auftreten einer COVID-Infektion:

  • Bei Feststellen einer COVID-Infektion innerhalb von 14 Tagen nach Benützung des Parcours verpflichten sich unsere Gäste zur unverzüglichen E-Mail-Verständigung an unter Angabe von Tag und Zeit des Parcours-Besuchs.

Die Einhaltung dieser zusätzlichen Regeln wird regelmäßig von uns selbst und eventuell stichprobenartig auch von der Behörde überwacht! Die Benützung unseres Parcours ist ohne deren Einhaltung strikt verboten. Wer den Parcours benützt, unterwirft sich gleichzeitig auch diesen Regeln.

Wenn die Regeln nicht eingehalten werden, kann das sogar dazu führen, dass wir den Parcours wieder schließen müssen!

Daher bitten wir um Verständnis, dass wir in unser aller Interesse Verstöße nicht tolerieren werden. Das kann dann von der bloßen Ermahnung über sofortigen Platzverweis und bei groben Verstößen und/oder fehlender Einsicht bis zum dauernden Parcoursverbot führen. Überdies behalten wir uns auch Schritte wegen Schadenersatz vor.

 

Vereinsgelände in Wolkersdorf (Scheibenplatz):

Das Vereinsgelände in Wolkersdorf ist derzeit nur für Vereinsmitglieder und deren Begleiter oder für vereinbarte Kurse in Kleinstgruppen nutzbar!

Leider wurde mit 28.05.2021 der Passus, dass beim Benützen einer nicht öffentlichen Sportstätte der Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr nur bei einer voraussichtlich länger andauernden Interaktion mit anderen Personen erforderlich ist, aus § 8 Abs. 4 der COVID-19-Öffnungsverordnung wieder gestrichen.
Auch wenn wir nach wie vor davon ausgehen, dass es beim Bogenschießen im Freien durch Kleingruppen voraussichtlich zu keiner länger andauernden Interaktion mit anderen Personen kommt, ist
für die Benützung unseres Geländes bis auf Weiteres der Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr (3 G-Regel: Geimpft oder Getestet oder Genesen) erforderlich.

 

1.) Benützung des Geländes nur nach Voranmeldung über E-Mail

Wir müssen auch hier sicherstellen, dass es am Vereinsgelände zu keinen Menschenansammlungen kommt und dass ausreichende Abstände zwischen den Schützen gewährleistet werden. Mehr als 10 Personen sollten daher nicht am Platz sein.

Gebt uns deshalb bitte spätestens zwei Stunden vor Eurem geplanten Eintreffen per E-Mail an mit Betreff „WODO“ bekannt,

  • wann,
  • mit welcher Personenanzahl
  • und für wie lange

Ihr kommen wollt.

Wenn wir anhand der Meldungen sehen, dass zu viele gleichzeitig da sein werden, geben wir Euch Bescheid und bitten Euch, einen anderen Termin zu wählen.

2.) Unbedingt von daheim mitnehmen:

  • Maske, Handschuh, eigenes Schreibzeug (für Anwesenheitsliste), ev. Handtuch (z.B. zum Abdecken des Target beim Pfeile ziehen, gegen Schmierinfektion), ev. eigenes Hand-Desinfektionsmittel
  • eigene Ausrüstung, personalisierte Pfeile
  • Verpflegung

3.) Beim Eintreffen:

  • Abstand lt. aktueller Verordnung zu ev. anderen anwesenden Personen
  • vorgeschriebene Maske verwenden
  • verpflichtende Eintragung in die Anwesenheitsliste (eigenes Schreibzeug, Handschuh/Handtuch):
    • Name, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer jeder Person (auch Begleitpersonen!)
    • Datum und Zeitpunkt des Eintreffens
    • Unterschrift als Bestätigung für das Akzeptieren der Regeln

4.) Verhalten am Platz:

  • Aufenthalt nur für Training oder für Wartungsarbeiten
  • Kein längerer Aufenthalt im Vereinshaus (ausgenommen Funktionäre für Wartungarbeiten o.ä.), daher nur durchgehen oder Sachen holen
  • Bei direkten Gesprächen mit Personen, die nicht im selben Haushalt leben, Maske verwenden
  • An der Schützenlinie Abstand zu anderen Personen von mindestens 2 Metern einhalten, ebenso im Wartebereich zueinander
  • Beim Ziehen der Pfeile nur eigene Pfeile berühren, zum Berühren des Zieles Handschuh verwenden oder Handtuch dazwischen auflegen (Schmierinfektion vermeiden)
  • Jeder ist für sein Material selbst verantwortlich!
  • Schnupperstunden oder Unterricht sind derzeit nur für Kleinstgruppen (max. 2 Personen je Trainer) unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen möglich
  • Geselliges Beisammensein (Grillen etc.) dürfen wir derzeit nicht abhalten
  • WC-Benützung nur im „Notfall“, dann Desinfektion vorher und nachher!
  • Selbstverständlich gelten auch alle anderen „normalen“ Platzregeln ebenfalls

5.) Nach Ende des Trainings bzw. der Wartungstätigkeiten:

  • Allenfalls ausgeborgtes Vereinsmaterial vor dem Zurücklegen desinfizieren (ausreichend Desinfektionsmittel steht zur Verfügung)
  • Vor dem Gehen in der Anwesenheitsliste immer den Zeitpunkt des Verlassens eintragen, denn wir müssen die Anwesenheit aller Personen lückenlos dokumentieren können!

Die Einhaltung dieser zusätzlichen Regeln wird regelmäßig von uns selbst und eventuell stichprobenartig auch von der Behörde überwacht! Die Benützung unseres Geländes ist ohne deren Einhaltung strikt verboten. Wer das Gelände betritt, unterwirft sich gleichzeitig auch diesen Regeln.

Wenn die Regeln nicht eingehalten werden, kann das sogar dazu führen, dass wir den Platz wieder schließen müssen!

Daher bitten wir um Verständnis, dass wir in unser aller Interesse Verstöße auch hier nicht tolerieren werden. Das kann dann von der bloßen Ermahnung über sofortigen Platzverweis und bei groben Verstößen und/oder fehlender Einsicht bis zum dauernden Platzverbot/Ausschluss führen. Überdies behalten wir uns auch Schritte wegen Schadenersatz vor.


 

Nach den umfangreichen, aber notwendigen Waldarbeiten auf unserem 3D-Parcours "Grafenwald" konnten wir heute die Wiederherstellungsarbeiten abschließen und geben jetzt auch den Bereich des Einschießplatzes sowie die angrenzenden Targets Nr. 1 und Nr. 28-30, die wir bekanntlich für die Waldarbeiten vorübergehend abbauen mussten, wieder zur Benützung frei.

Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass Arbeiten am Parcours im Winter und zusätzlich durch die derzeit geltenden Pandemie-Beschränkungen nicht einfach sind, zumal sie ja von Freiwilligen aus dem Kreis unserer Mitglieder in ihrer Freizeit geleistet werden mussten. Diesen gilt daher unserer besonderer Dank für die mühevolle Schlepperei!

Auch wenn der von den Waldarbeiten betroffene Bereich momentan wenig nach Wald aussieht: Aus eigener Erfahrung mit dem Freihalten der Wege am Parcours wissen wir, dass die Natur die ihr geschlagenen Wunden recht rasch heilen kann. In ein paar Wochen werden sowohl Einschießplatz als auch die von dem Auslichten betroffenen Targets wieder ansehnlich sein, davon sind wir überzeugt.
Wir wünschen euch daher weiterhin viel Spaß am Parcours:
Bis bald bei uns im Wald ...
... und bitte nicht auf die derzeit geltenden Corona-Regeln für die Benützung des Parcours vergessen (Online-Reservierung über https://doodle.com/mm/bsvrussbachtal/grafenwald, Bekanntgabe Eurer Erreichbarkeitsdaten für die ev. notwendige Kontakt-Verfolgung, Abstands- u. Hygiene-Regeln, ...)

 

Free Joomla! template by L.THEME