Nachfolgendes Regelwerk ist eigentlich für die meisten von uns selbstverständlich. Der guten Ordnung halber sei es dennoch niedergeschrieben:

  • Die Benützung des Parcours erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung
  • Eltern haften für ihre Kinder
  • Hunde sind unbedingt an der Leine zu führen
  • Begehung immer gemäß der Markierung – niemals dagegen
  • Nur auf die vorgesehenen 3D-Ziele schießen
  • Die Abschusspositionen sind mit Pflöcken markiert – die 3D-Ziele dürfen nur aus dieser Richtung beschossen werden
  • Der Schütze hat sich vor dem Abschuss unbedingt zu vergewissern, dass das Schussfeld frei ist
  • Beim Pfeile suchen ist das beschossene 3D-Ziel mit einem Gegenstand gut sichtbar zu blockieren
  • Die Verwendung von Jagdspitzen, Stumpfspitzen, Armbrust und Bögen mit Zuggewicht über 60 Pfund ist strengstens verboten
  • Bitte keinen Abfall und abgebrochene Pfeile liegen lassen
  • Die Benützung ist kostenpflichtig und vor dem Einstieg zu bezahlen
  • Für Beschädigungen an der Anlage haftet der Benützer
  • Der Parcours ist im Sommer von 09:00 – 18:00 Uhr und im Winter von 09:00 – 16:00 Uhr zu benützen, der Parcours muss jedoch jedenfalls noch bei Tageslicht verlassen worden sein..

Den Anweisungen des Aufsichtspersonals ist unbedingt Folge zu leisten.

Allfällig notwendige Parcours-Sperren (Arbeiten, Jagd, etc.) werden auf der Homepage des BSV Rußbachtal, in sozialen Medien (Facebook) und beim Parcours selbst am Einschießplatz so rasch wie möglich bekanntgegeben. Während einer Parcours-Sperre ist das Benützen des Parcours ausnahmslos untersagt, Zuwiderhandeln kann neben Schadenersatzforderungen auch ein dauerhaftes Parcours-Benützungsverbot zur Folge haben.

Wir sind Gast in der Natur – verhalten wir uns danach...

Wir wünschen ein paar schöne Stunden

Vorstand BSV-Russbachtal